Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie herzlich zum „1. Berliner Trauma Kurs“ am Unfallkrankenhaus Berlin einladen. Der Kurs soll das bestehende Kurskurrikulum der „Deutschen Kniegesellschaft (DKG)“ ergänzen. Ziel der DKG ist die Förderung von Forschung, Fort- und Weiterbildung von Ärzten, Therapeuten und Wissenschaftlern zur Verbesserung der Diagnostik und Therapie von Verletzungen und Erkrankungen des Kniegelenkes. Damit sollen die Bereiche Unfallchirurgie, Endoprothetik, Sporttraumatologie, Sportmedizin und Wissenschaft vereint werden.

Ein wesentlicher Aspekt ist dabei die Ausbildung auf dem Gebiet der Kniechirurgie. Um diese zu standardisieren, wurde ein Kurskurrikulum etabliert zur Erlangung des Zertifikates „Kniechirurg“, welches aus 6 verschiedenen Modulen besteht. Die genauen Voraussetzungen zur Erlangung diese Zertifikates finden Sie auf der Webseite der DKG (www.deutsche-kniegesellschaft.de).

Das Modul 4 beschäftigt sich dabei schwerpunktmäßig mit der Versorgung von Frakturen und deren Folgen rund um das Kniegelenk. Dabei stehen sowohl frische Verletzungen als auch die Therapie von periprothetischen Frakturen und posttraumatischen Arthrosen im Fokus. Des Weiteren werden innovative Versorgungsmöglichkeiten von begleitenden Band-, Knorpel-, Meniskus- und auch Sehnenverletzungen aufgezeigt. Ein viel diskutiertes Thema der letzten Zeit stellt zudem die bestmögliche Therapie von Tibiakopffrakturen dar.

Als Highlight des Kurses werden in Kooperation mit der Trauma Academy live-Versorgungen gezeigt. Im direkten Austausch wird zusammen mit Ihnen die Versorgungsstrategie erörtert, geplant und live durchgeführt. Damit ergibt sich die Möglichkeit in reger Diskussion Lösungsansätze für häufige Probleme, sowie Tipps und Tricks interaktiv auszutauschen.

Dem Veranstaltungsort entsprechend sollen auch die Themen Rehabilitation sowie die Begutachtung von Traumata rund um das Kniegelenk beleuchtet werden.Wir freuen uns zudem, dass dieser Kurs von der gesetzlichen Unfallversicherung als D-Arzt Fortbildung anerkannt wurde.

Wir verbleiben mit kollegialen Grüßen und heißen Sie im September in Berlin herzlich willkommen.

Ihre Prof. Dr. med. Axel Ekkernkamp
Dr. med. Philipp-Johannes Braun
PD Dr. med. Theresa Diermeier